Johannisbeer – Baiser Tartelettes

Johannisbeer – Baiser Tartelettes

DE184627-F220-42B5-912F-D9571904E573

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Mehl
  • 125 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Füllung

  • 400 g Rote Johannisbeeren
  • 80 g Zucker
  • 3 EL Speisestärke
  • 70 ml Weißwein
  • 1 TL Zitronensaft

Baiser

  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker

Zubereitung

Für den Teig alle Zutaten zu einem Teig kneten, in Folie wickeln und ca. 45 Minuten in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit die Johannisbeeren waschen und von den Rispen lösen. Mit Weißwein, Zucker und Zitronensaft in einem Topf ganz kurz aufkochen. Die Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren, dazugeben und eindicken lassen. Das ganze zur Seite stellen und abkühlen lassen.

Ein Muffinblech einfetten und Backofen auf 170 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Den Teig ausrollen, mit einer Tasse Kreise ausstechen, in die Form legen und damit auskleiden. Mit einer Gabel den Teigboden einstechen.

Die Füllung auf den Teig geben und ca. 20 Minuten backen.

B9E1202D-6F8E-4B5B-9EE7-CCB5054A870D

Die fertigen Tartelettes aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Danach aus der Form nehmen.

B28E5C9B-4029-4340-89FD-03E993409D79

Für das Baiser das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Zucker unterrühren. Die Eischneemasse in einen Spritzbeutel geben und auf den Tartelettes verteilen.

Den Backofen auf 200 Grad Oberhitze vorheizen.

Die Tartelettes ca. 5 Minuten backen, bis sie leicht braun sind.

Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Johannisbeeren dekorieren.

4B64E108-C7CA-441B-B5FE-107BC2141D65

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s