Bratapfelkuchen

Bratapfelkuchen

Ein leckerer Bratapfel darf in der Adventszeit nicht fehlen.

In einem Bett aus Cremigen Schmand mit Vanille, umrandet 

von knusprigen Mürbteig fühlt er sich sichtlich wohl. 

Zutaten

250  g  Mehl  

 50  g  Cranberrys

 1  Prise  Salz  

 225  g  Zucker  

7   Eier  

125  g  Butter    

150  g  Marzipan

 1   Eiweiß

25  g  gehackte Mandelkerne  

400  g  Schmand  

1  Päckchen  Vanillin-Zucker  

1  Päckchen Vanille Puddingpulver  

 6-8   Äpfel  

3  EL  Paniermehl    

Puderzucker  

Mehl, Salz, 125 g Zucker, 1 Ei und Butter zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. Vorsichtig in eine gefettete und mit Mehl ausgestreute Springform geben, einen Rand hochziehen und andrücken. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und kalt stellen. 

Den Marzipan würfeln und mit Eiweiß verrühren. Cranberrys und Mandeln untermengen. Schmand, 6 Eier, 100 g Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver verrühren. Äpfel waschen, Deckel abschneiden, Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher ausstechen. Die Marzipanmischung in die Äpfel füllen und den Deckel wieder darauf setzen. In der Mitte jährlich eine halbe Zimtstange als Stiel einsetzen.

Den Mürbeteigboden mit Semmelbrösel bestreuen, den Schmandguss auf den Teig gießen und die Äpfel hineinsetzen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-Unterhitze auf der unteren Schiene 65–70 Minuten backen. Die Backzeit kann je nach Herd variieren. Bitte mit einem Stäbchen testen.Den Kuchen nach dem backen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen, vom Springformrand lösen und in der Form auskühlen lassen. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s